Kazmedia

> Homepage > Webdesign
  Agentur
  Karzauninkat
  Philosophie
  Team
  Kontakt
  Impressum
  Webdesign
  Content
Management
  - Tauceti CMS
  Suchmaschinen
  Aufgaben
  Projekte
  Kunden

 

Webdesign
Kommunikation via Internet ist mit keiner herkömmlichen Publikationsform zu vergleichen. Auch wenn immer wieder Fernsehen, Multimedia, Zeitschriften und andere Medien als Vergleich herangezogen werden. Das World Wide Web hat zwar Parallelen zu den genannten Publikationsformen, ist aber ein eigenes, neues Medium.

Das World Wide Web ist nicht Fernsehen.
Im Internet tritt an die Stelle des passiven Konsumierens (wie im Fernsehen) das aktive Navigieren. Nicht einer oder dreissig Kanäle stehen zur Wahl, sondern Millionen davon.

Das World Wide Web ist nicht Multimedia.
Statt praller Multimedia Welten gibt es unterschiedlichste Software zur Anzeige der Seiten, verschiedene Rechner und technische Ausstattung und eine dünne Datenleitung. Man weiss nie genau, wie die Seite beim Betrachter aussieht. Man kann auch nicht wissen, welche Bandbreite zur Verfügung steht.

Das World Wide Web ist keine Zeitschrift.
Statt hunderte von gedruckten Seiten, die in Sekunden durchblätterbar sind, bleibt dem Internet Nutzer nur das kleine gläserne Rechteck des Monitors, um

- die gesuchten Informationen zu finden
- die Inhalte zu lesen
- sich zu orientieren.

Alles, was an Interaktion und Kommunikation stattfindet, bewegt sich in einem kleinen Rechteck mit durchschnittlich etwa 30 mal 25 Zentimentern. Das ist die Herausforderung.

Die Dokumente
des World Wide Web werden in einer eigenen Sprache verfaßt: HTML. In der Hyper Text Markup Language ist alles anders: Das Dokument bleibt dynamisch, paßt sich den Vorgaben des Betrachtes an, nicht umgekehrt. Eine neue Herausforderung für den Gestalter. Die einzelnen Texte sind durch Hyperlinks miteinander verwoben. Man kann nicht nur linear lesen, sondern nach persönlichen Interessen quer durch ein Angebot navigieren.

Kommunikation
Via Internet können Menschen in Kontakt treten. Genauso wichtig wie die Präsentation ist, dass hier ein direkter und schneller Austausch möglich ist. Mail, Foren, Diskussionsgruppen. Das Netz ist eine Einladung. E
s ist nicht damit getan, ein Plakat anzukleben.

Komplex
Nichtlineare, vieldimensionale Strukturen, erweiterte mediale und interaktive Oberflächen schaffen zusammen mit der gewachsenen Kultur des Netzes einen Spielraum für eine frische Auseinandersetzung mit Information. Mit Information, die auch unterhält.

Das Ergebnis
Das Spektrum für den Webdesigner spannt sich daher zwischen Kommunikationstheorie, Konzeption und Visualisierung und den ganz eigenen Regeln des Internet. Die gelungene Kombination macht eine tolle Web-Seite aus: Anschaulich, reizvoll, unterhaltsam, informativ und schnell.